(Artikel aus der Schwäbischen Zeitung vom 17.09.12)

 

Ostrach – Der Heizungsbaubetrieb Rieg hat allen Grund zu feiern: Seit nunmehr 30 Jahren bietet der Ostracher Familienbetrieb fachkompetente Leistungen rund um Heizung, Klima und inzwischen auch Sanitär an. „Eine ganz kleine Zeitungsanzeige hat uns damals von Wangen nach Ostrach gelockt“, erzählt Firmenchef Johann Rieg rückblickend. In dieser damals aufstrebenden Gemeinde und unter dem Dach einer Baugesellschaft habe er, sowie auch eine Hand voll anderer Handwerker, sich selbständig gemacht und niedergelassen. Nach dreijähriger Zusammenarbeit baute er dann, mit tatkräftiger Unterstützung seiner Frau Armella, seinen ganz eigenen Betrieb auf.

„Heizungsbau Rieg“ bietet heute das ganze Leistungsspektrum moderner Haustechnik an. „Es gibt bei uns im Betrieb eigentlich nichts, was wir nicht machen“, sagt dazu Heizungsbauer Rieg lachend. Die Planung, Installation oder Wartung verschiedenster Heizungs- und Lüftungsanlagen gehören dabei ebenso dazu wie Bad- und Sanitärinstallationen. Das Angebot reicht hierbei von der Montage und Wartung einzelner Elemente bis hin zum Realisieren eines kompletten Traumbades.

„Heizungsbau Rieg“ besteht aus einem sechsköpfigen Team. Neben Firmenchef und der Chefin im Büro arbeiten zwei Monteure, ein Auszubildender sowie auch Sohn Armin Rieg im Betrieb mit. Der 28jährige Anlagemechanikermeister ist seit diesem Jahr zweiter Geschäftsführer und bringt mit seiner Zusatzqualifikation als Gebäudeenergieberater neue Impulse in den Handwerksbetrieb. Denn: Umweltfreundliche Technik, regenerative Energieformen und die Senkung der Energiekosten gehören heute zu den zentralen Themen in der Branche. Um dabei immer auf dem aktuellsten Stand der Technik zu sein, legt „Heizungsbau Rieg“ sehr großen Wert auf die Aus- und Weiterbildung seiner Mitarbeiter. Durch intensive Schulung erhielt der Betrieb auch das Label „Zertifizierter Energiefachbetrieb“. Dieses bestätigt ein umfangreiches Fachwissen bezüglich des effizienten Einsatzes von Energie im Hause, welches von der umfassenden Beratung und Planung über die kompetente Umsetzung bis zur Auskunft über mögliche Fördermittel reicht. „Für jeden Kunden wird bei uns ein individuelles und passendes Konzept erstellt“, erklärt dazu Armin Rieg. Auch für die Erstellung eines Gebäude-Energieausweises ist Armin Rieg der richtige Ansprechpartner.

„Heizungsbau Rieg“ ist also ein rühriger Familienbetrieb, der für die Zukunft gut aufgestellt ist. Was dem Betrieb jetzt noch fehlt, ist ein neuer Auszubildender im Fach „Anlagemechaniker für Sanitär, Heizung und Klima“. Denn auch die Lehrlingsausbildung hat bei Rieg Tradition. „Bei uns haben schon 13 Lehrlinge ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen“, sagt der 58jährige Seniorchef. Und er würde sich darüber freuen, wenn sich vielleicht sogar noch kurzfristig ein geeigneter Bewerber für diesen zukunftsfähigen Ausbildungsberuf finden würde.